31 thoughts on “Erfahrungen mit der Corona-Impfung – auch aus dem Umfeld

  1. Ein altes Ehepaar, mRNA Shot, er starb innerhalb von Tagen, sie nach zwei Wochen Leiden. In der Familie mehrere Fälle von Gürtelrose nach mRNA.
    Meine Erwachsenen Kinder und ich sind ungeimpft, einer hatte C., ich hatte es wohl auch, hab nicht getestet, nur milde Symptome. Wir werden uns keinesfalls dieses Gefässgift geben.

  2. Bekannte, dreifach geimpft. Hat sich massiv verändert. Hat sich nach jeder Impfung stärker verändert. Zuerst nur leichte Zweifel an Homöopathie. Jetzt glaubt sie plötzlich all diesen Wissenschaftsscheiss!!! Und lacht sich krank über Kackhörnchen (Demeter) und Impfgegner. Ich kann nicht mehr in ihrer Nähe sein, sie strahlt eine ungeheuer starke negative Aura aus.

  3. Leider 2 Bekannte gestorben. Einer mit 60. Es ging ihm immer schlechter. Die andere Person eine 37 jährige Frau Embolie nach dem Booster. und wie immer hies es, keinen Zusammenhang mit der Impfung.
    Ich selber ungeimpft und hatte Corona 2x. Erstes mal wie eine Grippe und zweites mal ein leichter Pfnüsel.

  4. Ich, doppelt geimpft seit 3. Januar. Nach Jahren wieder akkuter Heuschnupfen oder extreme Erkältung mit Schnupfen und Husten mit Auswurf Feb./März. Kein Fieber, Test’s negativ.
    Bruder von Arbeitskollege, kräftiger Zimmermann, trotz Doppelimpfung und Booster mit schwerem Covid im Spital gelandet.
    Weiter kenne ich viele mit Schwindel Wochen nach Impfung.

  5. Ich und meine komplette Familie, sowie enge Freunde sind alle geimpft und geboostert. Alle hatten keine Probleme bzw. Nebenwirkungen. Wir waren dadurch nie wirklich eingeschränkt und erfreuten uns – unter Einhaltung der Massnahmen – der dadurch möglichen Freiheiten. Würde ich mich wieder impfen? Auf jeden Fall!

  6. Meine hochbetagte Mutter verstarb zwei Wochen nach dem zweiten mRNA-Schuss. Sie hatte immer gehofft, einen schnellen, schmerzlosen Tod zu haben, wenn ihr Aneurysma im Bauch platzt. Es ist aber nicht geplatzt, sondern es fing nur an zu bluten. Es dauerte ein paar Tage, bis sie daran starb. Professor Bhakdi hat schon lange beschrieben, wie der Genversuch die Gefässwände schädigt und dass Gefässe zu ‘suppen’ [sic] beginnen, also durchlässig werden können. Ich vermute stark, dass mRNA diese ungewöhnliche Blutung verschuldet hat. Denn in der Regel sind Aneurysmen dicht bis sie platzen. Selbstverständlich wurde das nicht abgeklärt, meine Mutter gilt nicht als Impf-Tote und ich kann auch nur eine Vermutung äussern. Meine Beobachtung deckt sich einfach sehr genau mit den Erklärungen von Professor Bhakdi. Tröstlich ist einzig, dass ich mich von meiner Mutter noch an ihrem Sterbebett ordentlich verabschieden konnte, bevor sie das Bewusstsein verlor.

    1. Was rauchen sie? Wenn es blutet ist es geplatzt und warum wurde es nicht operiert? Wenn es länger gedauert hat wäre es möglich gewesen zu operieren. An ihrer Geschichte stimmt einiges nicht.

      1. Wenn eine Frau eine Monatsblutung hat platzt auch nicht die Gebärmutter..
        Es ist schon ein riesen unterschied..
        Bei Leberzerose kann man das gut erkennen..
        Nicht alles wird oder kann Operieren werden .
        Doch da geht es um Erfahrungen und Gedanken die jeder frei mitteilen soll..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This function has been disabled for Patrioten Schweiz.