Referendum Überbrückungsrente

Referendum Überbrückungsrente

Die Überbrückungsrente ist ein unüberlegter Schnellschuss – nicht für das Wohl der eigenen Bürger, sondern nur um Grosskonzernen und der EU zu gefallen – UND ZUR RETTUNG DER PERSONENFREIZÜGIKEIT

Für Patrioten Schweiz kommt  solch eine  „Volksverarschung“ nicht in Frage. 

Über  die Finanzierung und Konsequenzen dieses Sozialwerkes wird kaum ausführlich berichtet.

Wer will schon nach 30 – 40 Jahren Arbeit mit ca.  38’000 CHF  jährlich auf die Strasse gestellt werden?

Erspartes muss zuerst aufgebraucht werden – dazu gehört auch die Altersvorsorge.

Wer arbeitet und spart ist immer der Dumme 

DIE ÜBERBRCKUNGSRENTE WIRD SO WENIG FUNKTIONIEREN WIE DIE EHEMALS VERSPROCHENE VENTILKLAUSEL 

BUNDESRAT UND MEHRHEIT DES PARLAMENTS HABEN WOHL DIE ÜBERSICHT VERLOREN

JETZT UNTERSCHREIBEN

 

2 Kommentare

Hubacher Antonia Veröffentlicht am11:14 pm - Juli 16, 2020

Dieses verloge Referendum werde ich sicher nicht unterschreiben. Jubeln das der Blocher 2.7 Mio Rente bekommt aber für die ü60 wollt ihr dann das Sozialamt aktivieren. Pfui Teufel

Jürg Walter Meyer Veröffentlicht am6:56 am - Juli 22, 2020

Ich danke für den Mut, diese leidige Überbrückungsrente der FDP-Bundesrätin aus St. Gallen – Karin Keller-Sutter – anzugreifen. Sie wurde ja nicht aus sozialer Verantwortung geboren – die fehlt in der Gössi-FDP völlig – sondern sie wurde nur in der Absicht konstruiert der sehr berechtigten SVP-Initiative Wind aus den Segeln zu nehmen.
Ich hoffe, dass genügend SVPler und Sympathisanten von diesem Referendum Kenntnis erhalten und unterschreiben.
Ich habe unterschrieben und werde das Referendumskomitee auch finanziell unterstützen.
VIEL ERFOLG!

Kommentare sind geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.