Archiv April 19, 2019

Steuerabzüge – Vollabzug der selbst getragenen Krankheitskosten

 

Danke allen die uns unterstützt haben

Die Petition wird am 18.02.2020 abgegeben

Unterstützungskomitee

 

Kranke  Steuerzahler sollen nicht  auch noch damit betraft werden, dass sie bei den Steuern einen Selbstbehalt tragen müssen.

Niemand wird krank, macht einen Unfall oder geht zum Zahnarzt, nur um die Kosten von den Steuern abzuziehen.

Schon allein der Selbstbehalt, Franchise und Zahnarztkosten können Leute mit geringem Einkommen in die Schulden treiben.

Gegenüber denjenigen, welche durch die öffentliche Hand versorgt werden und somit keine Steuern zahlen, ist dies mehr als nur ungerecht.

Dieser Missstand muss beseitigt werden.

Nein zur STAF am 19.5.2019

Argumente von Patrioten Schweiz

Die Verknüpfung zweier sachfremden Geschäfte ist nicht verfassungskonform.

Unsere Parlamentarier mussten bei Amtsbeginn auf die Verfassung schwören, also müssen Sie sich auch danach halten.

Die Vorlagen sollen getrennt vors Volk!

Wie wär’s mit Steuererleichterung auch für natürliche Personen, nicht nur für  Unternehmen? Beide zu gleichen Teilen, d.h. je  2 Milliarden? Die Verluste der Steuereinnahmen können/müssen in anderen Bereichen wettgemacht werden, z.B. im Asylwesen, (auch ein X-Milliardengeschäft). Woher nimmt der Bund denn jetzt so plötzlich das Geld her?

Die einzelnen Steuerzahler müssen entlastet werden, damit für die Erhöhung der MwSt. zu Gunsten der AHV wieder Mittel frei werden!

Jetzt ist der Deal eine Volksverarschung pur, schlussendlich fliessen nur 800 Millionen vom Bund in die AHV, alles andere müssen wir selbst bezahlen, resp. der Arbeitgeber, welcher die Ausfälle mit Preiserhöhungen oder mit den Löhnen kompensieren kann.

Mehr Infos